Tickets: Klangbilder 03 - farbebewegt-plus.ch

Title
Direkt zum Seiteninhalt

Tickets: Klangbilder 03

Ticket Thun: Klangbilder 03
Tickets: Klangbilder 03
2. Juni 2024, 16.00 Uhr
CHF 38.00
Hinzufügen
Ticket Münsingen: Klangbilder 03
Tickets: Klangbilder 03
15. Juni 2024, 18.30 Uhr
CHF 38.00
Hinzufügen
Ticket Bern: Klangbilder 03
Tickets: Klangbilder 03
21. Juni 2024, 18.30 Uhr
CHF 38.00
Hinzufügen
… dieses einzigartige, anspruchsvolle Projekt mit der lettischen Ausnahmepianistin Olga Chepovetsky und der Gastsängerin Raphaela Felder auf dem Bilderteppich von mir regt dazu an, die Musik zu sehen und die Bilder zu hören.
Unser Ziel ist es, den Besuchern, speziell auch denjenigen, die bis jetzt keinen- oder kaum Zugang zu klassischer Musik haben, einen Türöffner durch die Bilder zur dargebotenen Musik zu schaffen – oder umgekehrt, durch die Musik die Aussagekraft der Bilder zu erleben.
Parallel zu den Konzertauftritten findet in der Thun Art Galerie eine Ausstellung der Originalbilder zum geplanten und früheren Musikprojekten statt.
Unser Ziel ist es, den Besuchern den Zugang durch die Bilder zur dargebotenen Musik zu finden – oder umgekehrt, durch die Musik die Aussagekraft der Bilder zu erleben.
Es würde uns sehr freuen, wenn wir sie mit unseren Klängen und Farben am
2. Juni in Thun oder am 15. Juni in Münsingen oder am 21. Juni 2024 in Bern emotional berühren dürften.

Olga Chepovetsky
AUSNAHMEPIANISTIN MIT STARKEM PROFIL
Die junge Pianistin ist ein besonders hellstrahlendes Juwel. Mit selbstbewusstem Stil und brillanter Technik durchdringt sie Werke der Klassik, ebenso wie Zeitgenössisches. Olga Chepovetsky wurde 1997 in Riga, Lettlan geboren und studierte Klavier, zunächst an der Riga Emils Darzins Musikschule für hochbegabte Kinder, danach an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien bei Vladimir Kharin und Kunstuniversität Graz bei Markus Schirmer. Nach dem Masterabschluss mit Auszeichnung im Juni 2022 an der Hochschule Luzern - Musik, studiert sie weiterhin Musikpädagogik bei Konstantin Lifschitz. Sie besuchte Meisterkurse mit Vladimir Krainev, Paul Badura-Skoda, Oleg Maisenberg, Muza Rubackite, Sofia Gulyiak und Bruno Canino. Olga ist Gewinnerin mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe in ganz Europa,sowie die Besitzerin vieler Sonder- und Publikumspreise. Mehrfach gewann sie auch den lettischen Nationalwettbewerb. In den letzten Jahren gibt Olga Konzerte in europäischen Ländern und organisiert auch eigene thematische Klavierabende für Pflegeheime und geschlossene Gemeinschaften, darunter die österreichischen Rotary-Clubs. Die Pianistin wirkte bei verschiedenen Musikfestivals in Europa mit, darunter Académie de Musique de Lausanne im Jahr 2015, Sommer Klavierakademie Disentis im Jahr 2019 und Pianale Akademie/Wettbewerb in Deutschland im Jahr 2021. Im Jahr 2020 nahm Olga im Rahmen des Styriarte-Festivals an zwei Projekten teil: "Corona-Meditation" (Online-Konzert mit 60 Pianisten weltweit) und "ZehnMal", mit zehn ersten Konzerten in Österreich nach dem ersten Lockdown.
 www.olgachepovetsky.com

Gast: Raphaela Felder
Die  hochkarätige schweizer Sopranistin schloss 2021 den Master of Arts in Vokalpädagogik mit Bestnoten an der HSLU ab. Im schweizerischen Opernstudio in Biel ergänzte sie mit dem Minor Musiktheater bei Matthias Behrends, Franco Trinca, Stephan Sabrowski und Anna Magdalena Fitzi ihr Studium. Dabei wurde sie während sechs Jahren in der Gesangsklasse von Prof. Barbara Locher ausgebildet. Bis heute wird sie von ihrer Professorin gesangstechnisch begleitet. Die regelmässigen Meisterkurse bei Malcolm Walker (ehem. Professor am Pariser Konservatorium) und Privatstunden in Paris bereichern ihre Ausbildung zusätzlich.
Während zwei Jahren durfte sie sich als Stipendiatin der Stiftung «Melinda Esterhàzy de Galantha» zählen. Im Jahr 2020 gewann sie beim Liedwettbewerb der «Marianne und Curt Dienemann-Stiftung» Luzern den Förderpreis und 2022 den Kulturpreis des Lions- Clubs Entlebuch- Wolhusen.
Raphaela ist bereits zum zweiten Mal auf der Operettenbühne in Sursee zu sehen. In der letzten Saison verkörperte sie die Rolle der «Arsena» in Strauss’ Zigeunerbaron. Neben der Oper- und Operettenbühne ist auch als Lied- und Konzertsängerin tätig.
 www.raphaela-felder.ch
Zurück zum Seiteninhalt